Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

Kopfbild

Gruppe von Kindern in Sportsachen mit Sportlehrerin

Bewegungscoachs für Kinder in Thüringen

Die Freizeitaktivitäten und die körperliche Bewegung unserer Kinder und Jugendlichen nehmen immer mehr ab, besonders in Zeiten der Corona Pandemie. Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer der Kinder sind signifikant gesunken. Diese Entwicklung ist seit vielen Jahren alarmierend. Kinder und Jugendliche leben zunehmend ungesünder, viele sind zu dick und zu bequem. Immer öfter siegt der Medienkonsum über die Freizeitaktivitäten wie z. B. Fahrradfahren oder Ballspielen. Die kindliche Entwicklung legt jedoch die Basis für ein späteres, gesundes Leben fest.

Soziale Einflussfaktoren, die ökonomische Situation der Familie und der Berufsstatus der Eltern, Bildungsmöglichkeiten und die Wohn- und Umweltbedingungen sind weitere Faktoren, die Einfluss auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nehmen.

Um einen Beitrag zur Förderung der gesundheitlichen Chancengleichheit leisten zu können, sollten Maßnahmen in den Lebenswelten (Settings) der Kinder und Jugendlichen angesiedelt werden.

Daher soll das Projekt „Bewegungscoach“ gezielt Kinder zwischen dem 5. bis 10. Lebensjahr und deren Sorgeberechtigte ansprechen. Da der menschliche Körper insgesamt auf Bewegung ausgelegt ist und sich unsere Kinder und Jugendlichen nur bei ausreichender Bewegung richtig entwickeln sowie leistungsfähig und belastbar im Alltag sein können, ist ein Sensibilisieren hierfür besonders wichtig.

Bewegungscoachs sollen Kinder für sportliche Aktivitäten motivieren und aktivieren. Sie sollen in Grund- und Gemeinschaftsschulen tätig werden, um gemeinsam mit Eltern, Lehrkräften und weiteren am Bildungsprozess beteiligten Personen ein umfassendes Angebot der physischen Bildung einzuüben und zu praktizieren. Dabei werden langfristige Kooperationen zwischen Kindergärten, Schulen und Sportvereinen initiiert. Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf der aktiven motivierenden Bewegung der Kinder in einem Sportverein.

Die Bewegungscoachs stehen den Familien, Kindergärten, Grund- und Gemeinschaftsschulen als feste Partner beratend und begleitend zur Verfügung. Sie sind Übungsleiterinnen und -leiter sowie Trainerinnen und Trainer mit physiologischen Kenntnissen und praktischen Erfahrungen, die sie aus der Anleitung von Bewegung, Spiel und Sport mit Kindern gesammelt haben. Die Aufgaben der Bewegungscoachs umfassen u.a. die Vermittlung von Sportangeboten, Vereinsberatung sowie Bewegungsstunden in Sportvereinen.

Für die Koordinierung der gesamten Aufgaben und Personen im Programm soll eine Koordinierungsstelle im Landessportbund Thüringen geschaffen werden.

Bei Fragen lesen Sie bitte die FAQ oder wenden sich an:

Landessportbund Thüringen e.V.
Anette Weidensee
Referentin Kinder-und Jugendsportentwicklung
Fon: +49 361 34054-36
Fax: +49 361 34054-77
a.weidensee@thueringer-sportjugend.de

Ansprechpartnerin

Landessportbund Thüringen e.V.
Anette Weidensee
Referentin Kinder-und Jugendsportentwicklung
Fon: +49 361 34054-36
Fax: +49 361 34054-77
a.weidensee@thueringer-sportjugend.de

Das Ministerium in den sozialen Netzwerken: